Symposium digital –
Digitale Transformation braucht innere Transformation

Dr. Joana Breidenbach, Kulturwissenschaftlerin und Internetunternehmerin, skizziert in ihrem Vortrag einen Paradigmenwechsel durch die Digitalisierung, der zu einem Transformationsprozess führt – Innen wie Außen. Deswegen plädiert sie dafür, sich auch im beruflichen Kontext, stärker mit sich selbst auseinander zu setzen.

Ihre These: Weniger Stabilität im Außen, benötigt ein höheres Maß an innerer Stabilität und, um diese zu erreichen, ist es notwendig, sich selbst besser kennenzulernen.

Sehr praxisnah zeigt sie den Prozess, den sie mit ihrem Team bei betterplace.lab gegangen ist auf. Die Kompetenzen, die dabei entwickelt wurden, unterscheidet sie in innere, äußere und Feld-Kompetenzen, wie Multi-Perspektivität und Meta-Reflexion.

Breidenbach sagt: KI fordert unseren Sinn für Realität massiv heraus. Wenn wir nicht zum Spielball von KI werden wollen, müssen wir uns selbst immer besser kennenlernen.

Weiterführende Literatur von Dr. Joana Breidenbach: “New Work needs Inner Work”.


Beitragskategorien

Mal wieder gute Wünsche. Wirklich?

Mal wieder gute Wünsche. Wirklich?

21. Januar 2022
von Alexander Poraj | Wie stehst du da, wenn du jemandem Gutes wünscht? In diesem spirituellen Impuls geht es nicht um die Inhalte von guten ...
Yoga, Bewegung und mentale Gesundheit – Kurse im Februar

Yoga, Bewegung und mentale Gesundheit – Kurse im Februar

20. Januar 2022
Kursangebote | Yoga und andere bewegungsorientierte Formen der spirituellen Praxis helfen dabei, mit uns selbst in Kontakt zu kommen und Entspannung zu erfahren. Mit unsere ...
Weihnachten und Neujahr feiern

Weihnachten und Neujahr feiern

23. Dezember 2021
Veranstaltungen online | Feier des Lebens als Videoaufzeichnung und gemeinsames Online-Sitzen zum Jahreswechsel ...