Leitungsteam | Organisation

Das Leitungsteam
Die Geschäftsführung der Benediktushof GmbH wird von Dirk Ahlhaus verantwortet.

Die beiden Zen-Meister Doris Zölls und Alexander Poraj und der Kontemplations-Lehrer Daniel Rothe bilden den spirituellen Beirat des Benediktushofes:

Spiritueller Beirat

Doris Myôen Zölls, geboren 1954, ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Sie studierte evangelische Theologie in München und arbeitete als evangelische Pfarrerin in der Gemeinde und im Schuldienst. Sie ist Zen-Meisterin der Zen-Linie „Leere Wolke“ und Mitglied des spirituellen Beirats des Benediktushofes und des Präsidiums der ‘West-Östliche Weisheit – Willigis Jäger Stiftung’.

Publikationen von Doris Zölls
Kurse von Doris Zölls am Benediktushof
Externe Kurse von Doris Zölls

Dr. Alexander Poraj, geboren 1964, studierte katholische Theologie in Freiburg und in Granada (Spanien) mit Schwerpunkt Religionswissenschaften, worin er mit dem Thema: „Der Begriff der Ich-Struktur in der Mystik Meister Eckehart und im Zen-Buddhismus“ promovierte. Alexander Poraj arbeitete unter anderem als Geschäftsführer der psychosomatischen Fachakutklinikgruppe Oberbergkliniken GmbH und gründete zuletzt in Spanien die Akademie der Psychosophie, in der er Menschen und Gruppen auf dem spirituellen Weg begleitet. Er ist geschieden und Vater zweier Töchter. Alexander Poraj ist Zen-Meister der Zen-Linie ‘Leere Wolke’ und von Willigis Jäger ernannter Kontemplationslehrer. Er ist Mitglied des spirituellen Beirats des Benediktushofes und Mitglied des Präsidiums der ‘West-Östliche Weisheit Willigis Jäger Stiftung’.

Publikationen von Alexander Poraj
Veranstaltungen von Alexander Poraj

Daniel Rothe, Dipl.-Theologe, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Religionsphilosophie u. -wissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mitglied der spirituellen Leitung der Kontemplationslinie der “Wolke des Nichtwissens” (Willigis Jäger), des spirituellen Beirates des Benediktushofes und des Präsidiums der “West-Östliche Weisheit Willigis Jäger Stiftung”.

Veranstaltungen von Daniel Rothe

Geschäftsführung

Dirk Ahlhaus, geboren 1952, studierte in Münster/Westf. Betriebswirtschaft. Er ist Diplom-Kaufmann und war langjähriger Mitinhaber eines mittelständischen Unternehmens der Metall- und Kunststoffverarbeitung. Er ist seit 2003 Geschäftsführer der Benediktushof GmbH und seit 2007 Vorstand der “West-Östliche Weisheit Willigis Jäger Stiftung”. Dirk Ahlhaus geht seit vielen Jahren den Zen-Weg.

Sie erreichen Dirk Ahlhaus unter: dirk.ahlhaus@benediktushof-holzkirchen.de

„Wer Menschen nicht lieben kann, ist unfähig, sie zu führen.“

Karlheinz Binder

Die Organisation am Benediktushof

Aufgabe der Benediktushof GmbH ist die Schaffung und Sicherstellung der rechtlichen und organisatorischen Rahmenbedingung und wirtschaftlichen Basis für das, was der Benediktushof eigentlich vermitteln und sein möchte: ein Zentrum für Meditation, in dem Menschen Antworten auf ihre Fragen finden können. Dieses Ziel steht immer im Mittelpunkt. Die GmbH ist gleichsam der Hintergrund, vor dem das Eigentliche geschieht. Sie soll ein Garant dafür sein, dass ein so großartiges Projekt wie der Benediktushof dauerhaft bestehen und weiter wachsen kann.

Im Februar 2003 wurde die Benediktushof Seminar- und Tagungszentrum GmbH (kurz: Benediktushof GmbH) gegründet. Die GmbH betreibt den Benediktushof als Zentrum für Meditation und Achtsamkeit und ist Veranstalter aller Kurse, Seminare und Tagungen.

Die GmbH hat zwei Gesellschafter: Frau Gertraud Gruber, Rottach-Egern ist gleichzeitig Eigentümerin der Grundstücke und Gebäude, die sie im Wege der Vermietung dem Benediktushof zu einem günstigen Mietsatz überlässt. Und die West-Östliche Weisheit Willigis Jäger Stiftung. Geschäftsführer der Benediktushof GmbH ist Diplom-Kaufmann Dirk Ahlhaus.

Neben den Mietkosten für die gesamte Immobilie und den Anschaffungskosten für die Inneneinrichtung hat die Benediktushof GmbH auch alle weiteren mit dem Betrieb des Seminar- und Tagungszentrums verbundenen Aufwendungen zu tragen, einschließlich der Personalkosten für die am Benediktushof tätigen Mitarbeiter*innen.

Sie finanziert sich ausschließlich durch Erlöse aus den Bereichen Unterkunft, Verpflegung, Buchhandlung und Hofladen sowie aus einem Einbehalt von den Kursgebühren, die die Kursleiter* innen für Raumnutzung und Kursorganisation an das Haus zahlen. Die in einem Geschäftsjahr erwirtschafteten Erträge werden nicht an die Gesellschafter ausgeschüttet, sondern verbleiben zur Bildung von Rücklagen in der Gesellschaft. Diese werden benötigt für Reparaturen und Instandhaltung und für notwendige künftige Investitionen.

Der seit 2004 bestehende wirtschaftliche Beirat der GmbH legt die Rahmenbedingungen für den Betrieb des Benediktushofes fest. Er berät und unterstützt die Geschäftsführung in allen wichtigen Angelegenheiten. Der wirtschaftliche Beirat setzt sich zusammen aus je einer*einem Vertreter*in der Gesellschafter. Zum wirtschaftlichen Beirat der GmbH gehören vonseiten Gertraud Gruber: Irene Bopp und vonseiten der Willigis Jäger Stiftung: Dr. Alexander Poraj.