Wir leben nicht in Beziehungen. Wir sind Beziehungen

Vortrag von Dr. Alexander Poraj, Zen-Meister der Zen-Linie Leere Wolke Willigis Jäger beim Herbstcamp für Studierende und Auszubildende 2020. Gefördert von der West-Östliche Weisheit Willigis Jäger Stiftung.

Alexander Poraj spricht in seinem Vortrag beim Herbstcamp vor Studierenden und Auszubildenden über die Annahme eines nicht-fixen Ichs und dessen Auswirkungen auf das Verständnis von Beziehungen.

Wie verändert sich die Auffassung von Freund- und Partnerschaften, wenn Alles ausschließlich in wechselseitiger Wirkung, nicht an sich und nicht getrennt existieren würde?

Alexander Poraj

Zen-Meister der Zen-Linie "Leere Wolke" (Willigis Jäger), Coach, war u. a. Geschäftsführer der Oberbergkliniken. Mitbegründer der Stiftungen West-Östliche Weisheit in Spanien u. Polen sowie der Institute für persönliche Entwicklung "Euphonia" in Barcelona u. Breslau. Mitglied des spirituellen Beirates des Benediktushofes, Mitglied im Präsidium der West-Östliche Weisheit Willigis Jäger Stiftung. www.alexanderporaj.de
 
Buchempfehlung von Alexander Poraj

Buchempfehlung von Alexander Poraj

3. Dezember 2020
von Alexander Poraj | Buchtipp: Michael Hampe "Die Wildnis, die Seele, das Nichts" ...
Zen-Meditation: Irrtümer über die Meditation

Zen-Meditation: Irrtümer über die Meditation

1. November 2020
Videoimpuls von Zen-Meister Alexander Poraj - Einblicke, Impulse und Gedanken für Interessierte und Geübte in Zen und Kontemplation. ...
Wir leben nicht in Beziehungen. Wir sind Beziehungen.

Wir leben nicht in Beziehungen. Wir sind Beziehungen.

9. Oktober 2020
Mitschnitt des Vortrages von Zen-Meister Alexander Poraj im Rahmen des Herbstcamps 2020 ...