Abschied von Willigis Jäger

von Alexander Poraj, spiritueller Beirat am Benediktushof

Am Freitag, den 20. März um 9.20 Uhr, ist unser Meister Willigis Jäger kurz nach seinem 95. Geburtstag friedlich von uns gegangen.

Bis zuletzt wurde er auf dem Benediktushof liebevoll begleitet und betreut von ihm nahestehenden Personen.

In der besonderen Zeit der Stille, in der wir uns jetzt alle befinden, bitten wir Euch alle, dass wir uns gemeinsam Zeit dafür nehmen, dem Abschied von ihm Raum zu geben.

Die Trauerfeier am Benediktushof werden wir erst nach der Aufhebung der Beschränkungen begehen können. Über den Termin werden wir Euch rechtzeitig informieren.

Für Eure Anteilnahme und als einen Ort der Trauer haben wir ein Kondolenzbuch eingerichtet, in dem Ihr sehr gerne persönliche Worte des Abschied hinterlassen könnt.

Zum Kondolenzbuch 

In Verbundenheit

Das Leitungsteam des Benediktushofes

Alexander Poraj

Zen-Meister der Zen-Linie "Leere Wolke" (Willigis Jäger), Coach, war u. a. Geschäftsführer der Oberbergkliniken. Mitbegründer der Stiftungen West-Östliche Weisheit in Spanien u. Polen sowie der Institute für persönliche Entwicklung "Euphonia" in Barcelona u. Breslau. Mitglied des spirituellen Beirates des Benediktushofes, Mitglied im Präsidium der West-Östliche Weisheit Willigis Jäger Stiftung. www.alexanderporaj.de
 
Das Willigis-Jahrhundert

Das Willigis-Jahrhundert

9. September 2020
Buchvorstellung "Das Willigis-Jahrhundert" | Der langjährige Weggefährte von Willigis Jäger, Alexander Poraj, hat ein Buch geschrieben, in dem er auf sehr persönliche Weise den inneren ...
Ist Zen die Quintessenz des Buddhismus?

Ist Zen die Quintessenz des Buddhismus?

5. September 2020
Videoimpuls von Zen-Meister Alexander Poraj - Einblicke, Impulse und Gedanken für Interessierte und Geübte in Zen und Kontemplation. ...
Wer dem Glück nachläuft, rennt daran vorbei

Wer dem Glück nachläuft, rennt daran vorbei

12. August 2020
von Alexander Poraj | Wir wollen glücklich sein und setzen diesen Zustand auf Platz eins unserer angestrebten Ziele. Schauen wir aber genauer hin, was ...