Tipps zur richtigen Haltung beim Meditieren

von Alexander Poraj, Zen-Meister der Zen-Linie ‘Leere Wolke’. Er ist Mitglied im spirituellen Beirat des Benediktushofes und Mitglied im Präsidium der ‘West-Östliche Weisheit – Willigis Jäger Stiftung’.

Wissen Sie nach welcher Art Sie bei Meditieren sitzen, ob in der Japanischen Sitzhaltung, in der Burmesischen oder im halben Lotussitz? Alexander Poraj zeigt welche Sitztechniken es gibt, wie man den Oberkörper und die Hände halten sollte und welche Sitzutensilien jeweils passen. Die Sitzposition ist dabei zweitrangig, sie kann auf dem Boden oder auf einem Stuhl eingenommen werden. Viel wichtiger ist, dass einem die Position keine Schmerzen bereitet, da diese ablenken. Nur wenn man in der richtigen Haltung sitzt, kann der Körper und damit der Geist zur Stille kommen.

Alexander Poraj

Zen-Meister der Zen-Linie "Leere Wolke", Coach, war u. a. Geschäftsführer der Oberbergkliniken. Mitbegründer der Stiftungen West-Östliche Weisheit in Spanien u. Polen sowie der Institute f. persönliche Entwicklung "Euphonia" in Barcelona u. Breslau. Mitglied des spirituellen Beirates des Benediktushofes, Mitglied im Präsidium der West-Östliche Weisheit Willigis Jäger Stiftung.
 
Lass mich in Ruhe. Bitte!

Lass mich in Ruhe. Bitte!

11. Juni 2020
von Alexander Poraj | Pfingsten war ich mit meiner Tochter Wandern. Wir übernachteten in einem kleinen Gasthof und kamen, wie üblich in solchen Häusern, mit ...
Umgang mit schwierigen Emotionen

Umgang mit schwierigen Emotionen

6. Juni 2020
Zen-Meister Alexander Poraj, Mitglied des sprituellen Beirats des Benediktushofes, spricht in seinem Kurzvideo darüber, wie Emotionen und Zen zusammenhängen. Er erläutert, was mit unseren Emotionen ...
Auch in der Angst zu Hause sein

Auch in der Angst zu Hause sein

1. Juni 2020
von Alexander Poraj | Das lang erwartete Tauwetter ist überall zu spüren und ein Aufatmen ist immer deutlicher wahrzunehmen. ...