Die Leichtigkeit des Seins - Transpersonale Prozessarbeit


Kursnummer 24BS02
Beginn Do., 23.05.2024, 18:00 Uhr
Ende So., 26.05.2024, 12:00 Uhr
Dauer 4 Tage (3 Übernachtungen)
Kursgebühr 285,00 € (zzgl. Verpflegung) zzgl. Übernachtungskosten
Kursleitung Bettina Skowronnek

„Unbeschwert ist richtig. Beginne richtig, und du bist unbeschwert“, meint Chuang tse und lädt uns zu einer anstrengungslosen Art zu leben ein, die wir nur allzu oft im Alltag verlieren. Kann es überhaupt möglich sein, ohne Anstrengung unser Leben zu meistern? Wenn ja, welche Faktoren sind es dann, die uns das Leben als Belastung oder als ein „Im-Fluss-sein“ empfinden lassen?


Das Seminar betrachtet aus dem Blickwinkel der Transpersonalen Prozessarbeit, wie innere Faktoren dazu führen, ob wir das Leben beschwerlich oder leicht erfahren und führt an eine im Sein gegründete Lebensweise heran. Wir wollen Körper und Seele Raum geben, und so die Voraussetzung schaffen, um Leichtigkeit und Unbeschwertheit in uns zu erfahren.


Transpersonale Prozessarbeit ist eine spirituelle Bewusstheitsarbeit, die Selbsterfahrungselemente nutzt, um die Persönlichkeit zu integrieren und ein Bewusstsein für die Seinsebene – unsere Essenz – zu schaffen. Übungen aus der Transpersonalen Prozessarbeit wie das Innere Erforschen sowie Kurzvorträge, Bewusstseinsarbeit mit Fragen (Dyaden), Körperarbeit, Phantasiereisen, Meditation in Stille und Übungen in der Natur sind Bestandteile dieses Kurses.