Einführung MBCL - Achtsamkeitsbasiertes Mitgefühlstraining


Kursnummer 23WI04
Beginn So., 22.10.2023, 18:00 Uhr
Ende Mi., 25.10.2023, 13:00 Uhr
Dauer 4 Tage (3 Übernachtungen)
Kursgebühr 370,00 € (zzgl. Verpflegung) zzgl. Übernachtungskosten
Kursleitung Jana Willms

Das Programm MBCL (Mindfulness-Based Compassionate Living) richtet sich an Menschen, die mit der Achtsamkeitspraxis vertraut sind, sei es durch einen MBSR- oder MBCT-Kurs oder durch eine regelmäßige, mindestens einjährige Achtsamkeitspraxis (ca. 1,5 Stunden formale Praxis/Woche).


Die MBCL-Übungen unterstützen uns dabei, uns und anderen in schwierigen Zeiten mitfühlend zu begegnen. Dies ist Balsam für Negativität und Selbstkritik und nährt die Erfahrung von Geborgenheit, Sicherheit, Akzeptanz und Verbundenheit. Schwerpunkt ist das erfahrungsorientierte Kennenlernen der MBCL-Übungen, ergänzt um einige hilfreiche theoretische Grundlagen und Anleitung zum Transfer in den Alltag.


Kurselemente:

Freundlichkeitsmeditation für sich und andere, Vorstellungsübungen (z. B. ein sicherer Ort), Umgang mit schwierigen Gefühlen (z. B. Widerstand, Verlangen), mitfühlender Brief, Dankbarkeit, achtsamer Austausch, Kurzvorträge.


Kursunterlagen:

Die Teilnehmenden erhalten Kursunterlagen und Audioaufnahmen der Übungen.


MBCL wurde 2007 von dem Psychiater und Psychotherapeuten Dr. Erik van den Brink und dem Meditationslehrer und Psychiatriepfleger Frits Koster entwickelt. Beide sind MBSR- und MBCT- Lehrer und wurden u.a. inspiriert durch die Arbeiten von Christopher Germer, Kristin Neff, Paul Gilbert, Rick Hanson, Barbara Fredrickson und Tara Brach.


Bitte mitbringen: Notizbuch, Schreibutensilien.


Der Kurs gilt als Qualifikationsbaustein für die Weiterbildung zur*zum MBCL-Lehrer*in.