Yoga-Basierte-Traumatherapie (YBT) - Weiterbildung 2022/23, Mod. 4


Kursnummer 23MZ04/4
Beginn So., 14.05.2023, 18:00 Uhr
Ende Di., 16.05.2023, 13:00 Uhr
Dauer 3 Tage (2 Übernachtungen)
Kursgebühr 240,00 € (zzgl. Verpflegung) zzgl. Übernachtungskosten
Kursleitung Dietmar Mitzinger

Die Yoga-Basierte-Traumatherapie stützt sich auf Forschungsergebnisse aus netzwerkbasierten neurobiologischen Modellen zur posttraumatischen Belastungsstörung, Faszienforschung, körperorientierten Traumaforschung, Polyvagaltheorie (S. Porges) und zu Pranayama. Die Praxis von YBT umfasst Asana, Pranayama und Pratyahara in Einzelarbeit und mit einem Gegenüber. Die Weiterbildung befähigt dazu, YBT-Elemente in die therapeutische Arbeit mit einfließen zu lassen und beinhaltet Theorie- und Selbsterfahrungsanteile.


Themen und Inhalte der vier Module:


Modul 1 (22MZ04/1): Schwerpunkt Pratyahara

Im Modul 1 liegt der Schwerpunkt auf Pratyahara. Im Pratyahara wird die Aufmerksamkeit und Achtsamkeit nach innen gelenkt. Wenn Indriya, das kontrollierende und Ursachen zuordnende Prinzip der Wahrnehmung, aufhört, sich mit den Signalen der inneren Wahrnehmung zu beschäftigen und durch eine akzeptierende Wahrnehmung ersetzt wird, integrieren sich die Signale aus dem Körper und führen zu einem posttraumatischen Wachstum in den Netzwerken des Gehirns.


Modul 2 (23MZ04/2): Anwendung des Asana auf die Muskulatur bis zum 3. Lebensjahr

Konkret findet im Modul 2 eine Anwendung des Asana auf die Muskulatur statt, die bis Mitte des dritten Lebensjahres zur Entwicklung kommt. Hierbei geht es um Muskeln, die das Verhalten in der Umsetzung von Bedürfnissen und der Autonomie unterstützen. Die im Körper abgespeicherten Erfahrungen werden im Pratyaharaprozess genutzt. Pranayama wird zur Stabilisierung der Prozesse prophylaktisch und begleitend eingesetzt.


Modul 3 (23MZ04/3): Anwendung des Asana auf die Muskulatur vom 3. bis 6. Lebensjahr

Konkret findet im Modul 3 eine Anwendung des Asana auf die Muskulatur statt, die vom 3. bis zum 6. Lebensjahr zur Entwicklung kommt. Hierbei geht es um Muskeln, die das Verhalten in der Umsetzung von Willenskraft und dem "in Beziehung gehen" unterstützen. Die im Körper abgespeicherten Erfahrungen werden im Pratyaharaprozess genutzt. Pranayama wird zur Stabilisierung der Prozesse eingesetzt.


Modul 4 (23MZ04/4): Anwendung des Asana auf die Muskulatur vom 7. bis 12. Lebensjahr

Konkret findet im Modul 4 eine Anwendung des Asana auf die Muskulatur statt, die vom 7. bis zum 12. Lebensjahr zur Entwicklung kommt. Hierbei geht es um Muskeln, die das Verhalten in der Umsetzung von "Territorium erobern und halten" und dem "Verhalten in der Gruppe" unterstützen. Die im Körper abgespeicherten Erfahrungen werden im Pratyaharaprozess genutzt. Pranayama wird zur Stabilisierung der Prozesse eingesetzt.


Alle Termine der Weiterbildung auf einen Blick:

Modul 1:        Fr, 28.10. - So, 30.10.2022

Modul 2:        So, 22.01. - Di, 24.01.2023

Modul 3:        So, 19.03. - Di, 21.03.2023

Modul 4:        So, 14.05. - Di, 16.05.2023


Voraussetzung:

- YBT-Einführung.


- Die Teilnahme setzt eine normale psychische Gesundheit und Belastbarkeit voraus.

Eine Therapie im Rahmen der Weiterbildung ist nicht möglich.


Zertifikat:

Die Teilnehmenden erhalten ein Zertifikat als YBT-Instruktor* in.


Kursgebühr:

€ 340,- pro Modul

jeweils zuzüglich Unterkunft und Verpflegung


Weitere Infos:

www.yoga-basierte-traumatherapie.de


Bitte mitbringen: bequeme Kleidung zum Üben von Yoga.


zur Kursbuchung

Kurs ist ausgebucht - auf Warteliste anmelden