Herbstcamp für Studierende und Auszubildende - "Die Kunst des Lebens mit Nichtwissen und Unsicherheiten"


Kursnummer22ST02
BeginnSo., 04.09.2022, 18:00 Uhr
EndeMi., 07.09.2022, 13:00 Uhr
Dauer 4 Tage (3 Übernachtungen)
Mehrbettzimmer inkl. Unterkunft u. Verpflegung105,00 €
Doppelzimmer inkl. Unterkunft u. Verpflegung135,00 €
Einzelzimmer inkl. Unterkunft u. Verpflegung155,00 €
Kursleitung Alexander Poraj


Die jährlich stattfindenden Camps bieten Studierenden und Auszubildenden die Möglichkeit, sich Themen zu widmen, die ihnen im Zusammenhang mit ihrer besonderen Lebensphase am Herzen liegen. Sie wenden sich an Neulinge wie auch an Teilnehmer*innen früherer Camps und Stiftungsangebote.

Das Herbstcamp findet unter dem Motto "Die Kunst des Lebens mit Nichtwissen und Unsicherheiten" statt.

Nie zuvor haben junge Menschen kollektiv die Unwägbarkeiten, ständigen Veränderungen und die Durchlässigkeit des Lebens so intensiv in ihrer Realität erfahren wie in den letzten zwei Jahren. Und trotzdem war das Leben auch vorher schon so. Flexibilität, Resilienz und Ambiguitätstoleranz (die Fähigkeit, Widersprüchlichkeiten auszuhalten) sind viel gefragte Kompetenzen, um das Leben "erfolgreich" zu meistern.

Inwieweit kann Spiritualität helfen, mit der dauernden Veränderlichkeit allen Lebens umzugehen und sich in ihr zu entfalten? Kann sie helfen, Antworten auf die Frage "Wie kann das gehen?" zu finden? Welchen Beitrag kann die Spiritualität dazu leisten, uns selbst zu kennen, wach in der Welt zu sein und einen guten Umgang auch mit den Härten des Lebens zu finden? Diesen Fragen wollen wir beim Herbstcamp in der Stille, in Vorträgen und Workshops nachgehen.

Vorträge:
Irene Schneider:
"Kontemplation: mit Sicherheit dem Leben auf der Spur?"
Peter Paanakker:
"Du kannst die Wellen nicht stoppen, aber du kannst lernen zu surfen"
Alexander Poraj:
"Zen oder die Kunst das Geheimnis der Angst zu lüften".

Bisher bestätigte Workshops:
Irene Schneider:
"Berufungscoaching - dem ´persönlichen Auftrag` auf der Spur?"
Cornelia Widmer:
"Körperliche Balance und Authentic Movement"
Kristina Mohr:
"Clownerie - das Glück der Unvollkommenheit."
Peter Paanakker:
"Resilienz und Achtsamkeit"
Nabil Ranné:
"Achtsame Körperarbeit im traditionellen Taijiquan".

Wir freuen uns sehr auf Euch!

Aktuelle Infos zu Referent*innen und Programm auf:
www.benediktushof-holzkirchen.de
www.west-oestliche-weisheit.de

Dieser Kurs wird gefördert von der West-Östliche Weisheit Willigis Jäger Stiftung.

Kursgebühren inkl. Unterkunft und Verpflegung:
€ 105,- Mehrbettraum
€ 135,- Doppelzimmer
€ 155,- Einzelzimmer

Weiterer Termin: Frühjahrscamp
22ST01 Sonntag, 06.03.2022, 18 Uhr bis
Mittwoch, 09.03.2022, 13 Uhr