/ Kursdetails

MSC - Die zwei Qualitäten von Selbstmitgefühl


Kursnummer22PP01
BeginnDo., 19.05.2022, 18:00 Uhr
EndeSo., 22.05.2022, 13:00 Uhr
Dauer 4 Tage (3 Übernachtungen)
Kursgebühr325,00 € (zzgl. Verpflegung) zzgl. Übernachtungskosten
Kursleitung Peter Paanakker


Selbstmitgefühl ist eine mutige geistige Haltung, die uns macht. Gemeint ist auch der Schaden, den wir uns unwillentlich selbst zufügen, indem wir uns selbst verurteilen, uns zurückziehen und in selbstbezogenes Grübeln verfallen.

Die zwei Qualitäten von Selbstmitgefühl:
Yin-Qualität: tröstend - lindernd - bestätigend. Haben wir den Mut, für uns zu sorgen? Diese Yin-Qualität ist mehr nach innen gerichtet und stellt uns die Frage: Wie können wir fürsorglich und liebevoll zu unserem Schmerz sein? Sie ist ein Gegenmittel zu Selbstkritik und Erschöpfung.

Yang-Qualität: beschützend - bereitstellend - motivierend. Tragen wir Sorge für unseren Mut? Diese Yang-Qualität ist Selbstmitgefühl in Aktion. Sie ist kraftvoll und stellt uns die Frage: Wie können wir gute und klare Grenzen setzen? Wo und wie sollen wir gut dosiert und mit Herzenskraft etwas zu unserem Schutz tun? Yang-Qualität gibt uns die Energie für Veränderungsprozesse.

Themen:
- formelle und informelle Selbstmitgefühl-Meditationen
- die kraftvolle Yang-Qualität kultivieren: emotionale Bedürfnisse entdecken und erfüllen; Grundwerte definieren, ausdrücken und leben; im Alltag gesunde Grenzen setzen
- Übungen und Meditationen aus der Innere-Anteile-Arbeit (IFS).

Kurselemente:
Meditationen, kurze Vorträge, Selbsterfahrungsübungen, Austausch in der Gruppe, Übungen für zu Hause.

Bitte mitbringen: Schreibutensilien, bequeme Kleidung.

Der Kurs ist kein Qualifikationsbaustein für das MSC-Teacher-Training.