/ Kursdetails

Gongmeditationen - Klangerleben als kreative Selbsterfahrung


Kursnummer22CO03
BeginnDo., 08.12.2022, 18:00 Uhr
EndeSo., 11.12.2022, 13:00 Uhr
Dauer 4 Tage (3 Übernachtungen)
Kursgebühr290,00 € (zzgl. Verpflegung) zzgl. Übernachtungskosten
Kursleitung Csongor Kölcze
Doris Schaefer-Kölcze


Das Klangerleben führt sanft in Entschleunigung, in das, was jetzt ist,

in innere Berührung, Selbstbegegnung, die Stille unseres Herzens. Die Vibrationen und Klangwellen der Gongs vertiefen körperlich-räumliches sowie seelisches Empfinden. Ihr musikalisches Freisein intensiviert individuelles Wahrnehmen.

Csongor Kölcze spielt etwa 30 Gongs in verschiedenartigen Gongmeditationen für sitzende, liegende oder sich bewegende Teilnehmende. Kreative Selbstreflexion, angeleitet durch Doris Schaefer, vorbereiten oder ordnen die klanginduzierten Prozesse, um zu erkennen und dem Ausdruck zu geben, was uns innerlich bewegt. So kreiert jede*r Hörende, Fühlende prozesshaft quasi eigene Gongmusik, eine eigene Assoziationswelt und Innenreise. Gongs dienen als transformierende Spiegel und wir räsonieren "unsere" Gongklänge aus verschiedenen Perspektiven.

Kurselemente:
innere Stille, Tönen, Malen, Bewegen-darstellen, sanfte Atem- und Körperübungen, Gesprächsrunden, Partner*innen- und Gruppenübungen.

Der Kurs eignet sich nicht für Menschen mit empfindlichem Tinnitus.

Bitte mitbringen: Tagebuch, Mal- oder Zeichenutensilien, bewegungsfreie, leise Kleidung aus Baumwolle oder Nicki, keine lauten (!) Synthetikjacken/Jeansstoffe.