Zen / Zen / Kursdetails

Rohatsu


Kursnummer 21MR04
Beginn Mi., 01.12.2021, 18:00 Uhr
Ende Mi., 08.12.2021, 09:00 Uhr
Dauer 8 Tage (7 Übernachtungen)
Kursgebühr 392,00 € (zzgl. Verpflegung) zzgl. Übernachtungskosten
Kursleitung Manfred Rosen


Manfred Rosen bietet dieses Rohatsu auch online als Hybrid-Kurs 21MR06/ON an.

"Ein einzigartiger Spiegel
ist dieses strahlende Bewusstsein."
(Wanshi)

Das Rohatsu ist ein intensives 7-tägiges Sesshin, das traditionell Anfang Dezember stattfindet. Es erinnert an das Erwachen Buddhas, dem auch in der Zen-Tradition am 8. Dezember gedacht wird. Es bietet jeder*m Teilnehmer*in die Möglichkeit, sich eine ganze Woche lang intensiv auf die Wirklichkeit einzulassen. Das ist schon etwas Besonderes. Rohatsu-Sesshin stehen normalerweise in dem Ruf, aussergewöhnlich hart zu sein und nur für fortgeschritten Geübte geeignet. Das von Manfred Rosen geleitete Sesshin will aber diese Erfahrung möglichst vielen Übenden auf dem Weg zugänglich machen.

Wir beginnen die Tage um 05.45 Uhr und beenden sie um 21 Uhr. Sitzen (Za-Zen) und Gehen (Kin-Hin) werden unseren Tagesrhythmus bestimmen. Die Sitzperioden dauern jeweils 25 Minuten. Sitzen ist in verschiedenen Haltungen auf dem Kissen, einem Bänkchen oder einem Stuhl möglich. Ab Mittwoch können auch eutonische Übungen und der Kyosaku zum Einsatz kommen. Nachtsitzen ist freiwillig möglich. Dokusan geht fortlaufend.

Voraussetzung ist der Besuch eines Einführungskurses.

"Überall, wo ihr seid, sagt ihr, man könne im Buddha-Dharma durch Übung Erleuchtung gelangen. Täuscht euch nicht! Selbst wenn es etwas gäbe, das man durch Übung erlangen könnte, so ist dies doch nur eine Handlung, die die Täuschungen noch verstärkt. Es gibt viele glatzköpfige Kerle (Mönche) in der Welt, deren Auge der Erleuchtung nicht geöffnet ist. Sie schlagen sich den Magen voll und denken, dass Zazen und Kontemplation Mittel sind, um ihre Leidenschaften zu unterdrücken. Mit diesen in Gegensätzen befangenen Ideen, in denen sie zwischen Mittel und Zweck unterscheiden, lehnen sie Lärm ab und suchen einen ruhigen Ort für ihre Übung. Dies ist nicht der wahre Buddha-Dharma, sondern die Lehre von Häretikern.
Wenn ihr außerhalb hier und dort herumsucht, dann werdet ihr, selbst wenn ihr ewig lange weitersucht, letztlich nur in das Leiden von Leben und Tod zurückkehren. Besser ist es, den Geist, der außerhalb sucht, der Vergleiche anstellt und Gegensätze erzeugt, aufzugeben und in
der Übungshalle auf dem Sitzkissen die Beine zu kreuzen und Zazen zu üben."
(LIN-CHI)

--> Download Tagesplan



Kurs abgeschlossen