Qigong Yangsheng - Spiel der 5 Tiere (wuqinxi) - Vertiefung


Kursnummer21MG02
BeginnSo., 25.04.2021, 18:00 Uhr
EndeMi., 28.04.2021, 13:00 Uhr
Dauer 4 Tage (3 Übernachtungen)
Kursgebühr0,00 € (zzgl. Verpflegung) zzgl. Übernachtungskosten
Kursleitung Sandra Willeboordse


Das Spiel der 5 Tiere (Bär, Kranich, Tiger, Hirsch, Affe) ist eine
der ältesten und bekanntesten Qigong-Methoden.


Sie geht auf den berühmten chinesischen Arzt Hua Tuo (2. Jh.)
zurück. Die unterschiedlichen Qualitäten von Bewegung, Anmut
und Kraft der Tiere werden nachgeahmt. Dabei werden der Aspekt
der Natürlichkeit sowie die Einheit von Gestalt, Gestik und Mimik
besonders betont.

Die Zuordnung der fünf Tiere zu den Funktionskreisen der TCM
kennzeichnet die Tierspiele und unterstreicht die enge Beziehung
zu Emotionen, Lebensgefühlen und Veranlagungen.

Medizinische Gesellschaft für Qigong Yangsheng e.V.
Qigong-Übungen umfassen Körperhaltungen, Bewegungen,
Atemübungen sowie Methoden der geistigen Sammlung, Imagi-
nation und Innenschau. Ein enger Bezug besteht zur traditionellen
chinesischen Heilkunde sowie zu philosophischen und kulturellen
Strömungen Chinas. Das von Prof. Jiao Guorui entwickelte Lehr-
system Qigong Yangsheng stellt ein umfassendes System aus
Theorie und vielfältigen Übungsmethoden zur Kultivierung des
Lebens (Yangsheng) dar.

Die Übungen können unabhängig vom Alter und weitgehend un-
abhängig vom Gesundheitszustand erlernt werden.

Die Kurse 21MG01-05 sind Kurse der Medizinischen
Gesellschaft und können einzeln gebucht werden.

Infos, schriftliche Anmeldung und Zahlung der Kursgebühr
direkt bei:

Medizinische Gesellschaft für Qigong Yangsheng e.V.
www.qigong-yangsheng.de

Es gelten die Stornierungsbedingungen der Medizinischen
Gesellschaft sowie die Allgemeinen Rücktrittsbedingungen des
Benediktushofes.

Für Mitglieder der Med. Gesellschaft gelten ermäßigte Kursge-
bühren, bitte bei der Anmeldung erfragen.

Kursgebühr für 21MG01 bis 21MG05:
€ 285,- für Nichtmitglieder der Medizinischen Gesellschaft
€ 255,- für Mitglieder der Medizinischen Gesellschaft
zuzüglich Unterkunft und Verpflegung zu zahlen am Benediktushof