Benediktushof - Zentrum für spirituelle wege
Kontemplation
 
Editorial Drucken

Newsletter Ausgabe 4 – Dezember 2012

 

Liebe Freundinnen und Freunde des Benediktushofs!

 

 

Steht der Weltuntergang bevor? Nein, wir alle wissen mittlerweile: Das sagt der Maya-Kalender nicht. Aber ist das nicht eigentlich schade?
 
Von Luther wird die Aussage überliefert: Wenn er wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde er heute ein Apfelbäumchen pflanzen.
 
Manchmal fragt es sich, ob die Aussicht auf das Ende uns nicht gut täte. Wir benehmen uns in der Regel so, als ginge alles immer so weiter. Wir rennen durch die Welt, machen Weihnachtsbesorgungen, müssen noch schnell irgendwelche beruflichen Dinge zu Ende bringen. Und gehen die ganze Zeit offenbar davon aus, dass es danach ganz munter weiter geht.
 
Wenn man aber ernsthaft wüsste, dass am 21. 12. die Welt untergeht – wäre man dann nicht genötigt, sich auf das Wesentliche zu besinnen. Und was wäre das dann? Vermutlich etwas Alltägliches, etwas Sinnlich-Sinnvolles, und es hätte zu tun mit der Natur und mit Menschen, mit den Händen und dem Herzen.
 
Der Witz ist nun: Morgen endet tatsächlich alles! Sogar in einer Stunde und im nächsten Moment schon! Der gegenwärtige Augenblick vergeht jetzt gerade – um etwas völlig Neuem Platz zu machen. Höchste Zeit also für das Sinnlich-Sinnvolle!

 

 

 

Eine wache Zeit wünscht von Herzen

Euer Benediktushof



„Lebe dein Leben wie ein Toter.“

(Kôdô Sawaki)

 

 

Kurse

15.12.2017
"Sei einfach glücklich" ...  mehr

15.12.2017
Qigong ...  mehr

15.12.2017
Kurzsesshin ...  mehr

20.12.2017
Advent und Weihnachten feiern ...  mehr

weitere ...
16.12.2017
Zen & Kontemplation am Samstag - Offenes Meditationsangebot ...  mehr

16.12.2017
Zen-Klosterbuffet im TROAND ...  mehr

17.12.2017
Vegan-Vegetarisches Brunch im TROAND ...  mehr

24.12.2017
Vegan-Vegetarisches Weihnachts-Brunch im TROAND ...  mehr

weitere ...

Bestellung Programmheft

Hier können Sie das gedruckte Programmheft anfordern oder dieses als PDF Datei herunterladen:

 

Programmheft anfordern