Online-Kurse zum neuen Jahr – Trotz Distanz in Verbindung sein

Es ist wieder eine Zeit des Rückzugs und der Distanz. Gleichzeitig ist das Erfahren der Verbundenheit mit Allem wichiger denn je.
Nicht jeder, der gerne möchte, kann an unseren Kurse vor Ort teilnehmen. Wir haben daher weitere Online-Kurse geplant.
Rund um den Jahreswechsel umfassen diese neben Zen und Kontemplation auch Achtsamkeit (MBCL, MBCT) oder sind musikalisch-orientiert.

16.12. – 19.12.:  Gesang aus Deinem Herzen – Die Heilkraft Deiner Stimme

Ursula Greven-Lindemann und Ulf Lindemann

Unsere Stimme ist wie ein spirituelles Medium, das uns nach innen führt und den Kontakt mit uns selbst und allem, was ist, auf intuitive Weise verstärkt.

In diesem Online-Seminar werden wir die Leichtigkeit und die Tiefenwirkung des freien Tönens erfahren und einen gemeinsamen Klangraum erschaffen. Wir haben schon sehr erstaunliche und wunderschöne gemeinschaftliche Erfahrungen über Zoom erleben dürfen!

 

18.12.: Vortrag über “Gefühle und Gefühltes Sein – ein Weg zu innerem Frieden und Still-werden” mit anschl. Atem-Meditation

Stefan Dressler und Gisela Möhle

Derzeitig können wir allerorten deutlich kollektive und individuelle Ängste wahrnehmen, die in Empörung, Druck, Enge, Panik, Abgeschnitten-Sein usw. und einem ständigen Verharren im oberflächlichen Gefühls- und Gedanken-Chaos resultieren. Dies nutzt niemandem, am wenigsten Dir selbst. Der einzige Weg, dies für sich auf eine transformierende Weise zu nutzen, ist innehalten und sich nach innen wenden, hin zu Deinem Herz. Was sonst vermag Spaltung und Trennendes zu überwinden als Dein Herz?
Mit anschließender Atem-Meditation (angelehnt an das Buteyko-Atmen) und Zeit für Austausch.

 

27.12. – 31.12.: Kontemplation – Wintertraining

Petra Wagner

Dieser Kurs bietet Zeiten des gemeinsamen Stillen Sitzens als Online-Übung mit täglichem Vortrag, Gesprächsmöglichkeiten und kleinen gemeinsamen Körperübungen. Es eröffnet sich die Möglichkeit, die Übungen wirklich im Alltag zu vollziehen, ganz bei sich und in gemeinschaftlicher Verbundenheit zu sein. Voraussetzung ist der Besuch eines Einführungskurses.

 

02. – 06.01.: Kontemplation – Wintertraining

Fernand Braun

Kontemplation als christlicher Weg zur Gotteserfahrung hat nicht eine bestimmte Glaubenslehre zum Inhalt, sondern umfasst als Grundübung das schweigende Verweilen in der Fülle des Augenblicks, das ständige und geduldige Loslassen aller Gedanken und Vorstellungen sowie das vertrauensvolle Sich-Einlassen auf den eigenen Wesensgrund. Kurselemente sind Sitzen in der Stille, Vorträge und Einzelgespräche. Der Kurs findet grundsätzlich im Schweigen statt. Voraussetzung ist der Besuch eines Einführungskurses.

 

02.01. – 06.01.: Wenn die Seele singt – Singen und Stille, jew. morgens und abends

Markus Stockhausen

Ein musikalisch-spirituelles Online-Seminar mit Gesang und Klavier: In dieser besonderen Zeit ist es wichtig und hilfreich, Momente der wirklichen Stille und Einkehr zu finden und Harmonie und Verbundenheit spüren dürfen. Auch online ist das möglich, das haben mir viele Teilnehmer*innen bestätigt. Wir sind nicht alleine. Ein grundlegender Bewusstseinswandel findet auf der Erde statt. Wir alle sind gefragt kreativ-gestaltend mitzuwirken. Aktiv können wir zur Harmonisierung des planetarischen Bewusstseinsfeldes beitragen. Aus der Stille empfangen wir Impulse. Nur für spirituell Interessierte.

 

04.01. – 08.02.: Willkommen-Heißen als Lebensweg: Mit iRest® Yoga Nidra (6 x Dienstagabend)

Nöle Giulini

Dieser Kurs lädt ein, die Grundlagen der von Richard Miller, PhD, entwickelten iRest® Meditation zu erleben. Wir widmen uns insbesondere den fünf grundlegenden Übungen der iRest® Methode, die Inhalte, die während der meditativen Selbsterkundung auftauchen, ins Bewusstsein hinein zu befreien. Die Intention ist dabei Anregungen zu geben, wie diese Ansätze ins tägliche Leben übersetzt und integriert werden können, und sie in ihrer therapeutischen Wirksamkeit zu erleben.

 

10.01. – 28.02.: MBCL-Kurs – Selbstwert, Achtsamkeit und Mitgefühl (8 x Montagabend)

Renato Kruljac

Mit Selbst-Mitgefühl und Achtsamkeit die seelische Gesundheit stärken.
Neueste wissenschaftliche Studien legen nahe, dass die Entwicklung von Mitgefühl – vor allem mit uns selbst – einer der Schlüsselfaktoren für seelische Gesundheit ist. Durch praktische Übungen lässt sich diese, uns allen innewohnende, menschliche Fähigkeit entwickeln und vertiefen. Darüber hinaus unterstützt MBCL im Umgang mit Stress und kann einem Burnout vorbeugen.

 

13.01. – 10.03.: MBCT-Kurs – 8 Wochen (8 x Donnerstagabend und 1x Samstag)

Silke May

MBCT verbindet das klassische MBSR Programm mit Ansätzen der kognitiven Verhaltenstherapie. Über einen Zeitraum von 8 Wochen wird im Rahmen einer festen Gruppe gemeinsam geübt. Ziel ist es, die Kursinhalte im Alltag zu verankern und eine kontinuierliche Übungspraxis zu stabilisieren.
Entwickelt als Prophylaxe für chronische Depressionen widmet sich dieses Programm insbesondere den Denkstrukturen und deren Zusammenhang mit den Stimmungen und Körperempfindungen. Geeignet ist dieser Kurs für alle, die es kennen, zu grübeln, sich in Gedankenschleifen zu verlieren und den eigenen Stimmungen gegenüber ausgeliefert zu fühlen, mit Unzufriedenheit vertraut zu sein oder einfach mehr über diese Denkprozesse erfahren möchten.

 

17.01.: Herzensgebet als Heilungsweg (2 Std. abends)

Stephan Hachtmann

Herzensgebet offene Gruppe – Berührt vom Klang der Stille: Viele Menschen finden in der Kontemplation mit dem Herzensgebet einen Weg, der ein bewährtes Erfahrungswissen mit zeitgemäßer Spiritualität kombiniert. Dieser Weg kann die Grundlage für eine spirituelle Lebensgestaltung sein und Brücken für eine interreligiöse und integrale Spiritualität bauen. Das Herzensgebet ist tief in der christlichen Tradition verwurzelt. Die alltagsorientierte Praxis geschieht mit einem kurzen Satz oder Wort. Diese kurze Klanggebet des Herzens (Mantra) öffnet die Wahrnehmung für das Daseins in der Gegenwart Gottes.

 

02.02. – 11.02.: Kontemplation im Alltag an 10 Tagen, jew. morgens und abends

Sven-Joachim Haack

Bereits unter normalen (Präsenz-)Bedingungen ist ein Kontemplationskurs anspruchsvoll. Dieser Kurs will die Stärken von Online-Angeboten und Präsenzkursen verbinden. Er bietet uns die Möglichkeit zu einer intensivierten Übungszeit an 8 Tagen, jeweils morgens und abends, in einer Gruppe am heimatlichen Ort in unserer gewohnten Lebenssituation. Er lädt uns ein, die Achtsamkeit und Haltung der Übung alltäglich werden zu lassen.


Beitragskategorien

Mal wieder gute Wünsche. Wirklich?

Mal wieder gute Wünsche. Wirklich?

21. Januar 2022
von Alexander Poraj | Wie stehst du da, wenn du jemandem Gutes wünscht? In diesem spirituellen Impuls geht es nicht um die Inhalte von guten ...
Yoga, Bewegung und mentale Gesundheit – Kurse im Februar

Yoga, Bewegung und mentale Gesundheit – Kurse im Februar

20. Januar 2022
Kursangebote | Yoga und andere bewegungsorientierte Formen der spirituellen Praxis helfen dabei, mit uns selbst in Kontakt zu kommen und Entspannung zu erfahren. Mit unsere ...
Weihnachten und Neujahr feiern

Weihnachten und Neujahr feiern

23. Dezember 2021
Veranstaltungen online | Feier des Lebens als Videoaufzeichnung und gemeinsames Online-Sitzen zum Jahreswechsel ...