/ Kursdetails

Sehen und Sein - ein Se(h)minar


Kursnummer 20NT02
Beginn So., 11.10.2020, 18:00 Uhr
Ende Mi., 14.10.2020, 13:00 Uhr
Dauer 4 Tage (3 Übernachtungen)
Kursgebühr 250,00 € (zzgl. Verpflegung) zzgl. Übernachtungskosten
Kursleitung Kathrin Noruschat
Dokumente Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.


"Wir sehen
die Dinge nicht,
wie sie sind,
wir sehen,
wie wir sind."
(Talmud)

Den Augen Gutes tun!

Sehen geschieht nicht nur mit den Augen, sondern wesentlich
mit dem Gehirn. Klare Sicht ist nicht nur eine materielle Eigen-
schaft des Auges, sondern ein Prozess, der auch mit geistiger
Kraft und geistiger Klarheit einhergeht. Fehlsichtigkeit ist nicht
gegeben, sondern geworden.

Sehen ist ein Spiegel unseres Bewusstseins. Diese Tatsache
gewinnt in unserer virtuellen Welt an Bedeutung.

In diesem Se(h)minar werden wir uns folgenden Fragen widmen:

- Wie wirken sich visuelle Anforderungen auf das Menschsein aus?
- Was meint Sehen und Sein?
- Was hat das Sehen mit Sichtweisen zu tun?
- Kann eine Fehlsichtigkeit Qualität und Fähigkeit in sich tragen?
- Was möchte eine Augenerkrankung zum Ausdruck bringen?

Mithilfe von Seh- und Augenübungen auf Grundlage der Dr. William
Bates-Methode schulen die Teilnehmer/-innen ihr visuelles Erleben -
einhergehend mit Klang und Stille.

Sehen und Hören werden Eins!

Im Ergebnis steht die Ausrichtung unserer Wahrnehmung - ein Übungs-
programm - mit dem wir "Den Augen Gutes tun!" und unser Potential
entfalten.

Kontaktlinsenträger/-innen bringen bitte zusätzlich eine Brille mit.