Handauflegen und Gebärdenspiel nach Silvia Ostertag®


Kursnummer21EH03
BeginnDo., 28.10.2021, 18:00 Uhr
EndeSo., 31.10.2021, 13:00 Uhr
Dauer 4 Tage (3 Übernachtungen)
Kursgebühr220,00 € (zzgl. Verpflegung) zzgl. Übernachtungskosten
Kursleitung Elsbeth Maria Herberich
Karin Brox


Handauflegen - Gebärdenspiel - Sitzen in Stille

Auf dem Weg des Handauflegens ist das "Kanal- bzw. Instru-
ment-Sein" die zweite innere Einstellung, an der wir uns üben.
Ein Text des Mystikers Johannes Tauler beschreibt dies als
"...nichts wissen, nichts erkennen, nichts wollen, nichts
suchen, nichts haben wollen...".

Wie gelangen wir dahin? Indem wir entdecken, wie und
wo sich beim Handauflegen unsere eigenen Wünsche und
Vorstellungen einmischen. Im Spiel mit den Gebärden
können wir dies unmittelbar erfahren und auch, wie sich
dadurch der Raum des Nicht-Wissens zunehmend öffnet.
Den Boden für das Handauflegen und das Gebärdenspiel
bereitet das Sitzen in der Stille.

Das Initiatische Gebärdenspiel ist ein von Silvia Ostertag
entwickelter Übungs- und Bewusstwerdungsweg. Ihm
liegen sechs archetypische Gebärden zu Grunde.

Das "Spielen" dieser Gebärden verbindet uns unmittelbar
mit unserem Innersten. In diesem Spielraum erfahren wir
uns selbst: so, wie wir gerade sind und wie wir gemeint sind.


Voraussetzung ist der Besuch eines Einführungskurses im
Handauflegen.