Kurse in der Advents- und Weihnachtszeit

Der Dezember ist sowohl für die Kontemplation als auch im Zen ein wichtiger Monat, durch den Bezug zur Geburt Christi (24.12.) und zum Erwachens des Buddhas (08.12.). Daher möchten wir hier auf Kurse dieser beiden Fachbereiche hinweisen. Einige Kurse werden auch “hybrid” angeboten, d.h. eine Teilnahme von zu Hause ist online möglich.

Kontemplation (Hybrid)
01.-05.12. (Mi – So)
Fernand Braun

Als Praxis der christlichen Mystik führt die Kontemplation zu einem Bewusstsein, dass die Wirklichkeit größer als alles Denken und Fühlen ist. Wer sich auf diese Wirklichkeit, die traditionellerweise Gott genannt wird, einlässt, kann sie an jedem Ort und zu jeder Zeit erfahren: Dann wird Kontemplation zu einer Haltung. Das gilt es zu üben.

Kurselemente: Sitzen in der Stille, Vorträge, Einzelgespräche und Übungen zur Wahrnehmung des eigenen Körpers und der Natur. Ein Einführungskurs ist Voraussetzung.

>> Zum Kurs vor Ort

>> Zum Kurs ONLINE

Rohatsu
01.-08.12. (Mi – Mi)

Das Rohatsu ist ein intensives 7-tägiges Sesshin, das traditionell Anfang Dezember stattfindet. Es erinnert an das Erwachen Buddhas, dem auch in der Zen-Tradition am 8. Dezember gedacht wird. Das Rohatsu wird aufgrund des besonderen Datums in allen Zendos weltweit gleichzeitig praktiziert. Die Verbundenheit wird in diesen sieben Tagen  dadurch besonders spürbar.
Ein Rohatsu-Sesshin dauert in der Regel sieben Tage und ist dadurch herausfordernder als andere Sesshins, es ist deshalb auch in erster Linie für fortgeschrittene Übende geeignet.
Voraussetzung ist der Besuch eines Einführungskurses.
Der Kurs von Manfred Rosen wird hybrid angeboten. D.h. eine Online-Teilnahme von zu Hause ist möglich. Auch Einzelgespräche können online vereinbart werden.

>> Zum Kurs mit Manfred Rosen – vor Ort

>> Zum Kurs mit Manfred Rosen – ONLINE

>> Zum Kurs mit Alexander Poraj und Dagmar Buxbaum

Hand auf dem Herzen

Kontemplation – Einführung
10.-12.12. (Fr – So)

Fernand Braun

“Gott und ich, wir sind eins. Durch das Erkennen nehme ich Gott in mich hinein, durch die Liebe hingegen gehe ich in Gott ein.” (Meister Eckhart)

Kontemplation ist Einüben in den Augenblick, in die Gegenwärtigkeit des Lebens. Es geht um eine tiefe Seinserfahrung, die das Rationale und Personale übersteigt. Zentrales Element der Kontemplation ist das Sitzen in Stille, wie es in der christlichen Mystik durch die Jahrhunderte praktiziert wurde. Dazu kommen Herzenspraxis, achtsames Gehen, begleitende Einzelgespräche, Tönen und Rezitation spiritueller Texte. Alle Kontemplationskurse finden grundsätzlich im Schweigen statt.

>> Zum Kurs

Kontemplation und Ikonenschreiben – Einführung
14.-19.12. (Di – So)
Sven-Joachim Haack & Konstantina Stefanaki

Dieser Kurs verbindet Kontemplation mit byzantinischem Ikonenschreiben. Wir erhalten eine allgemeine Orientierung über Ikonen und erlernen Techniken des byzantinischen Ikonenschreibens. Wir werden Schritt für Schritt angeleitet und geführt. Eine Reise, die uns in die Welt der Farben des Himmels bringt, in der Blattgold auf der Ikone die Offenbarung des Lichtes der Ewigkeit bedeutet. Für dieses Jahr ist die Erstellung einer Antonius-Ikone vorgesehen.

Kurselemente: Kontemplation (9 mal 20-25 Min./Tag), Ikonenschreiben (5 Std./Tag). Künstlerische Vorerfahrungen sind nicht erforderlich, aber die Bereitschaft, sich auf einen umfassenden Prozess sowie die Stille und das Schweigen einzulassen. Schweigekurs bis auf die nötigen Anleitungen.

>> Zum Kurs

Sesshin
19.-23.12. (So – Do)
Jochen Niemuth

“Auf unserem spirituellen Weg geht es nicht darum, etwas zu machen, sondern sich für etwas zu öffnen, was schon da ist.” (Willigis Jäger)

Beim Sesshin besteht die Möglichkeit, die eigene Meditationspraxis zu vertiefen. Wir können uns neu ordnen, uns regenerieren und unsere eigene Wahrheit erkennen. Es ist ein Loslassen in sich selbst, ein Eintauchen in sich selbst und ein Spüren, was da ist. Voraussetzung zur Teilnahme ist der Besuch eines Einführungskurses.

>> Zum Kurs

Kontemplation – Weihnachten
20.-25.12. (Mo – Sa)
Sven-Joachim Haack, Sr. Kristina Wolf MMS

Im Lauschen des Geheimnisses der geweihten Nacht werden wir wesentlich und uns gewahr, was in uns geboren werden will. Aus Ton formen wir Krippenfiguren, Ausdruck unseres inneren Prozesses. Kontemplation als christlicher Weg zur Gotteserfahrung hat nicht eine bestimmte Glaubenslehre als Inhalt, sondern beinhaltet das schweigende Verweilen in der Fülle des Augenblicks, das ständige und geduldige Loslassen aller Gedanken und Vorstellungen sowie das vertrauensvolle Sich-Einlassen auf den eigenen Wesensgrund. Alle Kontemplationskurse finden grundsätzlich im Schweigen statt. Ein Einführungskurs ist Voraussetzung.

>> Zum Kurs

Kontemplation – Advent & Weihnachten erleben
21.-25.12. (Di – Sa)
Beatrice Grimm

Der aufreizende Trubel der vorweihnachtlichen Zeit lenkt unsere Aufmerksamkeit häufig an die Oberfläche und macht uns atemlos und leer. Gemeinsam erleben wir den Advent als Zeit der langen Dämmerungen und als kostbare Zeit der Stille, in der uns nichts mehr von uns ablenkt. Die Dunkelheit lädt uns ein, aus ihrer Kraft zu schöpfen und sich nach dem Licht zu sehnen, das kommt, wenn die Nacht am längsten ist. In Erwartung mit ganzem Herzen da zu sein, ohne zu warten. An Heiligabend feiern wir mit den anderen Kursen im Haus gemeinsam Weihnachten.

Kurselemente: Stille, Kontemplation (ca. zwei bis drei Stunden täglich), Advents- und Weihnachtstänze, Körpergebet, Krippenfiguren formen als Ausdruck des inneren Prozesses, Vorträge, Einzelgespräche. Alle Interessierten sind herzlich willkommen! Ermäßigung der Kursgebühr über die Kursleitung ist möglich.

>> Zum Kurs

Sesshin – Zusatzkurs
21.-25.12. (Di – Sa)
Elsbeth Maria Herberich

“Gehen ist Zen, Sitzen ist Zen, Sprechen oder Schweigen, Bewegung und Ruhe – das Wesen ist immer in Frieden.” (Shodoka)

Advent – Weihnacht – Zeit der Stille. In das Sein vertrauend einlassen, in diesen Augenblick, in das, was gerade ist.
Kurselemente: Zazen, Kinhin, Qi Gong, Teisho und Dokusan. Voraussetzung ist der Besuch eines Einführungskurses.

>> Zum Kurs


Beitragskategorien

Suchen und gefunden werden

Suchen und gefunden werden

19. November 2021
von Marianne Leverenz | Manchmal haben wir bei der spirituellen Suche konkrete Ziele oder Bilder im Kopf. Das Sitzen in Stille aber verändert ...
Kurse in der Advents- und Weihnachtszeit

Kurse in der Advents- und Weihnachtszeit

17. November 2021
Aktuelle Kursangebote | Der Dezember ist sowohl für die Kontemplation als auch im Zen ein wichtiger Monat. Daher möchten wir hier auf Kurse dieser beiden ...
Neue Weiterbildung für Sitzgruppenleiter*innen

Neue Weiterbildung für Sitzgruppenleiter*innen

17. November 2021
Sitzgruppenleiter | Für Menschen, die an ihrem Heimatort eine eigenen Sitzgruppe aufbauen möchten, bieten die Kontemplationslinie „Wolke des Nichtwissens“ und die Zen-Linie „Leere Wolke“ am ...